Alle Pflanzen als Liste

Die Mindestbestellmenge ist 5 Aquariumpflanzen. Wenn Sie ab 10 Aquariumpflanzen kaufen, versenden wir versandkostenfrei!

Hier finden Sie diskusgerechte Aquariumpflanzen. Diese Aquariumpflanzen halten die recht hohen Temperaturen im Diskusaquarium aus und können daher sehr schön zur Gestaltung Ihres Diskusaquariums eingesetzt werden.

Wie auch bei den Diskusfischen kommen die Aquariumpflanzen ohne Umwege direkt zu Ihnen. In diesem Falle direkt aus den Aquariumpflanzen-Gärtnereien aus den Niederlanden. Sie werden das an der Qualität der Pflanzen bemerken. Top Qualität zu einem vernünftigen Preis!

Nevills Wasserkelch (Cryptocoryne Nevillii)
easy-to-keep
 

Bei dieser empfehlenswerten Aquariumpflanze handelt es sich um Naturhybriden, also Kreuzungen die ohne Zutun des Menschen im natürlichen Standort auf Sri Lanka entstanden sind. An der Entstehung sind drei Arten beteiligt gewesen: Cr. parva, Cr. beckettii und Cr. walkeri.

Hybriden sind häufig besonders robust und das trifft auch auf Nevill’s Wasserkelch zu. Die schmalen, lanzettlichen Blätter sind immer frischgrün. Damit bietet sich eine schöne Ergänzung zu anderen Wasserkelchen, die meist etwas dunkel daherkommen, wie auch zu vielen anderen Aquariumpflanzen.

4,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kriechende Staurogyne (Staurogyne Repens)
medium-to-handle
 

Die aus Brasilien stammende Kriechende Staurogyne ist erst seit 2008 als Aquariumpflanze bekannt, hat sich aber aufgrund ihrer guten Eignung schnell einen Stammplatz im Angebot erobert. Vor allem zur Akzentuierung in Nano-Becken ist sie gut geeignet; aber auch eine Verwendung als Bodendecker in größeren Aquarien bietet sich an.

Wie viele Aquariumpflanzen kann Staurogyne repens sowohl unter Wasser (submers) als auch darüber (emers) problemlos wachsen. Über Wasser sind die Stängel stärker behaart und rötlich gefärbt, ansonsten unterscheiden sich die beiden Formen nur wenig. Die Blätter sind bis 4,5 cm lang und 1 cm breit, meist jedoch kleiner.

5,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Kleine gedrehte Vallisnerie (Vallisneria torta) -Bund-
easy-to-keep

Durch ihre geringe Größe hat man mit Vallisneria torta eine hübsche Bereicherung für Nano- und mittelgroße Aquarien zur Verfügung. Die gedrehten Blätter sind ein toller Blickfang und bieten einen idealen Kontrast zu anderen Aquariumpflanzen. Vallisnerien sind im Gegensatz zu den meisten anderen Aquariumpflanzen reine Wasserpflanzen und können nicht außerhalb des Wassers leben.
3,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Gedrehte Vallisnerie (Vallisneria asiatica/krul)
easy-to-keep
 

Die gedrehten Blätter der Vallisneria asiatica sind ein toller Blickfang und bieten einen idealen Kontrast zu anderen Aquariumpflanzen. Mit bis zu 40 cm Länge ist die Gedrehte Vallisnerie besonders für mittelgroße und große Aquarien geeignet. Vallisnerien sind im Gegensatz zu den meisten anderen Aquariumpflanzen reine Wasserpflanzen und können nicht außerhalb des Wassers leben.

Im Aquarium blühen Vallisnerien nur sehr selten. Die Vermehrung erfolgt hier über Ausläufer, die meist knapp unter der Bodenfläche verlaufen und an denen die Jungpflanzen wie an einer Kette aufgereiht sind. Wenn man diese Ausläufer nicht entfernt, können die Vallisnerien das gesamte Aquarium vollwuchern.

Die Gedrehte Vallisnerie bevorzugt mittelhartes bis hartes Wasser, wächst aber auch in weichem Wasser zufriedenstellend. Im neuen Milieu legen Vallisnerien meist eine Wachstumspause von ein paar Wochen ein, um dann wieder richtig loszulegen.

4,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Rötliches Mooskraut (Rotala wallichii/ long leaf)

Professionals only
 

Rötliches Mooskraut (Rotala wallichii) Schwierigkeitsgrad: professionals only Trotz ihren hohen Ansprüchen an den 'grünen Daumen' des Aquarianers ist Rotala wallichii sehr beliebt, denn sie bietet mit ihrer feingliedrigen Optik und rötlichen Farben ein einzigartiges Highlight. In der Natur besiedelt sie in Südostasien Gewässer mit weichem und saurem Wasser. Man findet sie sowohl submers als auch emers als Sumpfpflanze, der Stängel ist dann etwas dicker und stabiler. Schauen wir uns die Ansprüche genauer an: zunächst ist eine hohe Lichtmenge anzusetzen von mindestens 0,5 Watt/Liter, bei einer LED-Beleuchtung entspricht das etwa 30 Lumen/Liter. Besser ist die doppelte Lichtmenge, dann wird auch die rötliche Färbung intensiver. Des weiteren achte man auf eine ausgewogene Verteilung des Lichtspektrums, LED-Lampen sollten auch rote, grüne und blaue Anteile haben (sogenannte RGB-Leuchten). Wie in der Natur sollte dem Rötlichen Mooskraut weiches Wasser geboten werden mit einer Karbonathärte (KH) unter 10. Bei nicht passendem Leitungswasser empfehlen wir den Einsatz einer Umkehr-Osmose-Anlage (Osmose-Profi). Kommen wir schließlich zur Düngung: Eisen und andere Mikronährstoffe sollten möglichst gleichmäßig zur Verfügung gestellt werden: eine tägliche Dosierung bietet sich an. Dazu teilt man die empfohlene Wochengabe durch 7. Nitrat sollte ebenfalls möglichst gleichmäßig vorhanden sein, die empfohlene Menge von 10-15 mg/l ist allerdings nicht besonders hoch. Bei dieser Nitratmenge im Aquarium wird normalerweise Phosphat um 0,5 mg/l empfohlen, die Rotala wallichii bevorzugt aber mehr Phosphat von 1 bis 2 mg/l. Man kann auch mal Glück haben, dann passen in einem eher stark mit Fischen besetzten Aquarium zufällig die Bedingungen. Besser ist es, die Werte wie oben angegeben zu messen und anzupassen. Wenn das Rötliche Mooskraut sich wohlfühlt, kann es wie andere Stängelpflanzen problemlos zurückgeschnitten werden. Pflanzentyp: Stängelpflanze Pflege: anspruchsvoll Größe: bis etwa 40 cm Temperatur: 15 bis 30 °C Lichtbedarf: hoch CO2-Zufuhr: dringend empfohlen Härtebereich: weich
4,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Roter Tigerlotus (Nymphaea lotus 'Rot') Knolle mit 2-3 kleinen Blättern
easy-to-keep
 

Der Tigerlotus ist eine Seerosenart mit einer weiten Verbreitung im tropischen und subtropischen Afrika. Typisch sind die attraktiven dunklen Flecken auf den Blättern. Die hier angebotene rote Variante ist besonders beliebt, da mit dieser Aquariumpflanze ohne großen pflegerischen Aufwand farbliche Akzente gesetzt werden können.

Einzige Voraussetzung ist in der Regel ein entsprechend großes Aquarium; mit einem Blattdurchmesser bis 25 cm nimmt der Tigerlotus recht viel Raum ein. Abhilfe schafft nur die Verwendung eines kleinen Pflanzbehälters, der die Ausbreitung der Wurzeln einschränkt, die Nährstoffzufuhr verringert und zu kleineren Blättern führt. Dies kann man mit entsprechenden Mini-Behältern so weit treiben, dass ein regelrechter Bonsai-Effekt erreicht wird.

Wir liefern den Roten Tigerlotus als Knolle mit etwa 3 bis 5 jungen submersen Blättern. Auch die Folgeblätter bleiben zunächst unten und werden immer größer. Nach einiger Zeit schiebt die Pflanze ein erstes Schwimmblatt nach oben und wenn man sie lässt folgen weitere Schwimmblätter. Manche Fischarten wie Labyrinthfische mögen Deckung von oben und dann kann man die Schwimmblätter als Ersatz für Schwimmpflanzen (ohne flutende Wurzeln) nutzen.

5,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Fluss Hahnenfuss (Ranunculus inundatus)

medium-to-handle
 

Schwierigkeitsgrad: medium-to-handle Fluss-Hahnenfuß (Ranunculus inundatus) Der Fluss-Hahnenfuss kommt aus Südost-Australien und besiedelt sowohl fließende als auch stille Gewässer. Er ist amphibisch, wächst also sowohl unter als auch über Wasser. Damit ist er auch für sogenannte Wabi Kusa gut geeignet. Der Fluss-Hahnenfuß wächst niedrig, die geschlitzten Blätter bilden einen schönen Kontrast zu anderen Vordergrundpflanzen. Solche Kombinationen sollten gegenüber einer reinen Ranunculus-Wiese bevorzugt werden. Diese Aquariumpflanze bildet relativ dünne Rhizome aus, die meist direkt auf dem Bodengrund wachsen und im Abstand von etwa einem bis drei Zentimetern Knotenpunkte bilden. Aus diesen wachsen dann in der Regel zwei Blattstiele sowie die Wurzeln. Eine Vermehrung ist über das Abschneiden eines genügend langen Rhizoms mit mehreren Knoten leicht möglich. Oft braucht der Fluss-Hahnenfuß ein wenig Zeit zur Eingewöhnung, ansonsten ist er schnellwachsend. Eine hohe Lichtmenge wird dringend empfohlen, sonst werden die Blattstiele sehr lang - die Pflanze macht dann einen 'spirreligen' Eindruck. CO2-Zufuhr sowie eine ausgewogene Versorgung mit Mikro- und Makronährstoffen sind angeraten. Pflanzentyp: Rhizom, Kriechspross Pflege: mittel Größe: bis etwa 10 cm, bei hoher Lichtintensität niedriger. Temperatur: 10 bis 30 °C Lichtbedarf: (mittel bis) hoch CO2-Zufuhr: empfohlen Härtebereich: weich bis mittel
4,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zwergspeerblatt (Anubias barteri Nana var. petite) -Topf-

Hierbei handelt es sich um die noch kleinere Variante der Anubias Nana. Das Zwergspeerblatt in dieser Variante ist insbesondere für Nanoaquarien interessant. Die Speerblätter, besser bekannt unter dem Gattungsnamen Anubias, sind in Westafrika weit verbreitet und kommen in vielen verschiedenen Arten und Wuchsformen vor. Bei der hier angebotenen handelt es sich um eine in Kamerun gefundene Zwergform von Anubias barteri. Die Blätter sind ebenso oval-zugespitzt wie bei der Stammform, aber nur 2- bis 4 cm lang. Die ledrigen Blätter werden selbst von pflanzenfressenden Malawisee-Cichliden verschont, so daß Anubias oft das einzige Grün in „Barsch-Aquarien“ ist.
easy-to-keep

7,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Cryptocoryne x purpurea, Purpurwasserkelch


"medium-to-handle"

Cryptocoryne x purpurea, Purpurwasserkelch

Der Purpurwasserkelch ist eine der ältesten Aquariumpflanzen, war jedoch eine Zeitlang in Vergessenheit geraten da die Wasserpflanzengärtnereien sich auf andere, schneller wachsende Wasserkelcharten konzentriert hatten.

Die Einordnung als Aquariumpflanze mittleren Schwierigkeitsgrades erfolgt, weil der Purpurwasserkelch auf abrupt wechselnde Pflegebedingungen durch Abwerfen der Blätter reagieren kann. In aller Regel werden danach problemlos neue gebildet.

Das kleine x im wissenschaftlichen Namen bedeutet, daß es sich bei Cryptocoryne x purpurea nicht um eine reine Art handelt sondern um eine Kreuzung. Der Purpurwasserkelch ist ein Naturhybride von Cryptocoryne cordata und Cryptocoryne griffithii aus Malaysia und Borneo. Bereits die Ausgangsarten variieren im Aussehen, so daß es nicht verwundert daß die Pflanzen nicht immer gleich aussehen. Hinzu kommen Anpassungen an die jeweiligen Pflegebedingungen (submers/emers, viel Licht/wenig Licht usw.).

5,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Südamerikanischer Froschbiss - Limnobium laevigatum - Schwimmpflanze

easy-to-keep

Südamerikanischer Froschbiß, Limnobium laevigatum

In der Gattung Limnobium gibt es zwei Arten. In unseren Aquarien haben wir jedoch nur eine Art – Limnobium laevigatum – die meist einfach als Froschbiß bezeichnet wird. Der in unseren Breiten heimische Gemeine Froschbiß (Hydrocharis morsus-ranae) ist für die dauerhafte Pflege bei tropische Temperaturen ungeeignet.

Wie der Name vermuten lässt kommt Limnobium laevigatum im tropischen und subtropischen Zentral- und Südamerika vor. Das bereits von Natur aus große Verbreitungsgebiet hat sich durch menschliche 'Mithilfe' nach Norden vergrößert, so findet man den Südamerikanischen Froschbiß heute auch in Kalifornien.

Als Schwimmpflanze ist der Südamerikanische Froschbiß ideal um das Aquarium oder Teile davon zu beschatten. Dies kommt dem Deckungsbedürfnis vieler Zierfischarten entgegen. Die schwammigen Blätter liegen flach auf dem Wasser auf. Aus der Rosette wachsen auch die Wurzeln, die meist unverzweigt lang und gerade nach unten wachsen. Der Froschbiß ist eine sehr schnell wachsende Aquariumpflanze, was ein häufiges Ausdünnen erfordert wie auch bei Bedarf ein Abschneiden der Wurzeln. Es gibt sehr kleine Blüten, die im Aquarium aber selten zeigen. Die Vermehrung erfolgt hier effektiv durch Ausläufer, an denen sich Jungpflanzen bilden.

4,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Schwimmende Wolfsmilch, Phyllanthus fluitans, 50 ml Dose -Schwimmpflanze-
4,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Echinodorus red flame im Topf
SOLD OUT
easy-to-keep
 

Die Rotgeflammte Schwertpflanze ist eine weitere, durch Kreuzungen entstandene Sorte, die zur Verwendung als Aquariumpflanze hervorragend geeignet ist. Sie wurde aus der Sorte Ozelot grün herausselektiert und hat die gleichen problemlosen Eigenschaften.

Sie ist am ehesten für mittlere und große Aquarien geeignet und stellt hier einen echten Blickfang dar. Ein nährstoffreicher Bodengrund fördert kräftige und große Exemplare; mit Hilfe von eher kleinen Pflanzbehältern mit ungedüngtem Sand oder Kies (Bonsai-Effekt) kann man kleinere Exemplare heranziehen.

Wie bei der Grünen Ozelot-Schwertpflanze weist die ‚Red Flame‘ rotbraune Flecken auf hellgrünem Grund auf. Die Flecken sind aber weitaus dichter verteilt und bedecken etwa 2/3 der Blattfläche.

5,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Nymphoides sp. 'Taiwan', Flipper-Seekanne
 
"easy-to-keep"

Nymphoides sp. 'Taiwan', Flipper-Seekanne

Die Flipper-Seekanne ist aus taiwanesischen Aquariumpflanzen-Gärtnereien zu uns gekommen, daher die Sortenbezeichnung. Die genaue Artbezeichnung ist ebenso wie die natürliche Herkunft bisher unbekannt.

Wir haben es mit einer sehr einfach zu pflegenden und dankbaren Aquariumpflanze zu tun, die vom  Gesellschaftsaquarium über das Aquascaping bis zum Diskusaquarium in einem breiten Spektrum von Aquariumtypen eingesetzt werden kann. Zu beachten ist allerdings, daß Saugwelse wie Ancistrus die Flipper-Seekanne 'zum Fressen gern' haben; ähnlich wie man es bei Amazonas-Schwertpflanzen (Echinodorus) beobachtet.
 
6,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Echinodorus Bleheri -Mutterpflanze-
Versandkostenfrei ab 10 Pflanzen! Sonst günstiger Versand von 5,90 Euro!

Echinodorus bleheri ist eine sehr schöne wie anspruchslose Aquariumpflanze. Echinodorus bleheri gedeiht auch in schwach beleuchten Aquarien recht gut und gehört zu den klassischen Aquariumpflanzen zur Gestaltung des Hintergrundes. Sie erhalten eine Mutterpflanze.

einfach
19,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Vallisneria gigantea -1 Bund mit 3 Pflanzen-

easy-to-keep

Die Riesenvallisnerie ist wie ihr kleinerer Bruder, die Schraubenvallisnerie, eine der dankbarsten und unempfindlichsten Aquarienpflanzen. In härterem Wasser werden die Pflanzen kräftiger, aber auch in weichem Wasser ist das Wachstum zufriedenstellend. Wie der Name schon sagt, wird diese Aquariumpflanze besonders groß; die bis 2,5 cm breiten Blätter können über 2 Meter lang werden. Im Aquarium liegen die Blätter dann unter der Wasseroberfläche. Sie können zurückgeschnitten werden; man muß dann aber damit rechnen dass sie schneller braun werden, was durch schnell nachwachsende jüngere Blätter ausgeglichen wird. Aus optischen Gründen sollte der Schnitt in Höhe der Wasseroberfläche angesetzt werden, damit die Schnittkante nicht so sehr auffällt.

Info: Die Blätter der Riesenvallisnerien lösen sich bei umsetzen in andere Wasserverhältnisse manchmal auf, d.h. werden glasig und sterben ab. Das ist normal! Die Blätter kommen in kurzer Zeit von unten umso stärker nach. Die Pflanze akklimatisiert sich so an die neuen Bedingungen. Es kann aber auch sein, dass die Vallisnerien all Ihre Blätter behält und sofort anwächst. Es ist eben Natur.

4,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Schraubenvallisnerie im Bund
Die Schraubenvallisnerie ist eine der robustesten Aquariumpflanzen überhaupt und seit den Anfängen der Aquaristik in Gebrauch. Der Name rührt von dem dünnen, gedrehten Blütenstand, an dessen Ende die weibliche Blüte auf der Wasseroberfäche liegt. Die Blätter sind gerade; Vallisnerien mit geschraubten Blättern gehören meist anderen Arten an. Vallisnerien sind im Gegensatz zu den meisten anderen Aquariumpflanzen reine Wasserpflanzen und können nicht außerhalb des Wassers leben.

easy-to-keep
3,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Echinodorus Mutterpflanze
easy-to-keep
19,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
71 bis 87 (von insgesamt 87)

Achtung: Mindestbestellmenge 5 Aquarienpflanzen. Ab 10 Aquarienpflanzen versandkostenfrei!


Hier finden Sie unsere Aquariumpflanzen einfach der Reihe nach aufgelistet, um sich einen generellen Überblick über das Angebot verschaffen zu können.

Wir haben die Aquariumpflanzen für Sie in einer einfachen Logik kategorisiert:

 
"easy-to-keep"

Standard Beleuchtung ist ausreichend. Co2 Zugabe ist immer empfehlenswert um optimale Ergebnisse zu erzielen, aber nicht unbedingt notwendig und häufig schon mit unter 10mg/Liter ausreichend. Je nach Fischbesatz kann auf Dünger häufig auch verzichtet werden. Ansonsten ist die Gabe von Flüssigdünger auf wöchentlicher Basis häufig ausreichend.



"medium-to-handle"


Diesen Pflanzen sollten Sie ein wenig mehr bieten. Die Beleuchtungsintensität sollte nicht unter 0,5 Watt/Liter liegen. Ein 300 Liter Aquarium sollte also mit mind. 150 Watt beleuchtet werden. Die Gabe von zusätzlichem Co2 ist Standard, um diese Pflanzen dicht und intensiv wachsen zu sehen, hier ist eine Zufuhr von ca. 10-15 mg/Liter Co2 ausreichend. Flüssigdünger, bzw. Düngung über die Wurzelballen ist ebenfalls notwendig.



"professionals-only"


Wer diese Pflanzen erfolgreich pflegen möchte, sollte folgendes beachten:
Die Beleuchtung sollte 0,9 Watt/Liter übersteigen. Co2 sollte mit ca. 20mg/Liter ständig zugeführt werden. Die richtige Düngerkombination ist ebefalls entscheidend für den Erfolg. Wer bereits mit unseren "easy-to-keep" und "medium-to-handle" Pflanzen Erfolg hatte, kann sich an die "professionals-only" Pflanzen wagen.
Checkliste für die
Diskushaltung downloaden
Ausgezeichnet.org