Generelle Tipps bei Fischkrankheiten

Falls Ihre Diskusfische einmal krank werden sollten, halten Sie sich bitte an diese generellen Tipps:
Kombinieren Sie nicht mehrere Medikamente miteinander, ausser es ist ausdrücklich empfohlen und erprobt. Es mussten schon zu viele Fische sterben, weil durch die Kombination Filter biologisch gekippt sind. Machen Sie direkt vor der Behandlung einen großen Wasserwechsel ca. 80%
Verzichten Sie für die Zeit der Behandlung auf die Zugabe von Dünger, Wasseraufbereiter, flüssigen Mineralien und anderen zusätzlichen Wasserzugaben.  Entfernen Sie Co2 Anlage, UVC Klärer, Oxydatoren, bzw. schalten Sie diese ab.  Falls nicht sowieso auf Dauerbetrieb: Installieren Sie eine Sauerstoffzufuhr in Form eines Ausströmersteines.  Halten Sie sich strikt an die Empfehlungen auf der Packungsbeilage. Dosieren Sie nicht mehr. Ziehen Sie den Behandlungsplan von vorne bis hinten durch.  Füttern Sie normal, aber sparsam und beobachten Sie die Fische genauestens. Sollten sich unvorhergesehene Probleme ergeben, steuern Sie gegen, indem Sie einen großen Wasserwechsel  ca. 80% machen und die Behandlung dadurch abbrechen. Reinigen Sie vor Behandlung stark verschmutzte Filter schonend, indem Sie die Filtermedien in Aquarienwasser auswaschen, ansonsten verzichten Sie auf die Filterreinigung.  Filtern Sie während der Behandlung nicht über aktive Filtermedien, wie z.B. Silikat-Ex, Aktivkohle oder ähnliches. Sollten Teil oder Vollentsalzer im Bypass mitlaufen oder über Medien im Filter integriert sein, verzichten Sie während der Behandlung darauf.

Kontakt aufnehmen: (0541) 47059126
Ausgezeichnet.org