Messerrücken beim Diskus

Wie man auf den Fotos erkennen kann handelt es sich beim sog. Messerrücken um eine Mangelerscheinung, der betroffene Fisch ist stark abgemagert. Beim seitlich aufgenommen Bild sieht man bereits die Gräten. Das Immunsystem der betroffenen Fische ist stark beeinträchtigt und es kommt häufig zu Multi-Parasitenbefall: Flagellaten, Kiemenwürmer, Ektoparasiten. Gründe können aber auch Fischtuberkulose sein, oder der Fisch steht in der Hierarchie an letzter Stelle und wird nicht zum Futter zugelassen. Um Diskusfische mit Messerrücken behandeln zu können, muss der Ursache auf den Grund gegangen werden. Wir haben auch schon Fälle begleitet, in dem es wirklich am Ende nur die zu kleine Diskusgruppe war und der Fisch sich in einer größeren Gruppe wieder erholt hat. Zugegebenermaßen war der Diskus aber bei weitem nicht so stark heruntergehungert wie der Diskusfisch auf Foto 1.

Messerrücken beim Diskusfisch

unterernährte Diskusfische
Fotos: Kim Gonschior

Kontakt aufnehmen: (0541) 47059126
Ausgezeichnet.org