Salzbad für Fische

Bei kleineren äußeren Verletzungen oder Ektoparasiten (äußerlich auf der Haut), trüben Augen, Hauttrübern oder ähnlichem kann es helfen, ein altes Hausmittel einzusetzen: Das Salzbad. Damit wird dem Fisch schonend geholfen und man riskiert nicht mit einer ausgewachsenen Medikamentenbehandlung die gesamte Aquarienbiologie durcheinander zu bringen. Gehen Sie folgendermaßen vor. Füllen Sie einen Eimer (15 Liter) mit Aquarienwasser. Lösen Sie darin 150 Gramm Haushaltssalz auf. Achtung: Es muss reines Salz sein, also ohne Jod oder andere Zusätze, also das billigste! Setzen Sie dann den betroffenen Fisch für 15 Min. in den Eimer mit der Salzlösung. Nach 15 Min. setzen Sie ihn zurück in das Aquarium. Der Diskusfisch schleimt ab, Wunden werden desinfiziert und heilen schneller. Diese Behandlung können Sie nach 24 Stunden bei Bedarf wiederholen. Häufig helfen Sie dem Tier durch diese schonende Methode mehr als mit irgendwelchen Medikamenten auf Verdacht zu behandeln. Durch die Kürze der Behandlung ist es nicht notwendig das Wasser im Eimer zu beheizen oder zu belüften.

Kontakt aufnehmen: (0541) 47059126
Ausgezeichnet.org