Transport von Fischen 

Der Versand von Diskusfischen ist heutzutage überhaupt keine schwierige Fragestellung mehr.  Diskus und andere Fische werden innerhalb von max. 24 Stunden an jede Adresse Deutschlands transportiert und dies ohne Probleme. Darüber hinaus ist ein Versand per Flugzeug weltweit möglich. Die Diskuszucht Stendker liefert regelmäßig Diskusfische per Luftfracht nach USA und sogar nach Australien. Die Grundvoraussetzung dazu ist allerdings das richtige Equipment (Sauerstoff, die richtigen Tüten, die richtigen Styroporkisten, Heatpacks für den Versand in der kalten Jahreszeit...). Da diese Notwendigkeiten häufig nicht alle zur Verfügung stehen, bietet sich für den kurzfristigen Transport, z.B. bei Umzug oder Abholung bei einem befreundeten Aquarianer, folgende Vorghensweise an:
 
Alles, was Sie benötigen:
-Einen großer Eimer, besser eine große Styproporbox
-Eine batteriebetriebene Membranpumpe inkl. Luftschlauch und Ausströmerstein
 
Nun wird der Eimer, bzw. die Box zu ca. 1/3 mit Wasser gefüllt und die Fische werden hineingesetzt. Anschließend wird die Membranpumpe angeschlossen, sodass auch während der Fahrt die Sauerstoffversorgung optimal funktioniert. Die Heizung wird im Auto aufgedreht, somit gibt es auch keine Problem mit zu niedrigen Temperaturen. Wird idealerweise eine Styroporbox benutzt, macht man einfach 2 Löcher in den Deckel: Ein Loch für den Luftschlauch und ein Loch, damit die Luft wieder entweichen kann. So ist ein schonender Transport bis zu 10 Stunden kein Problem und allemal besser, als zu kleine Tüten ohne Sauerstoff mit zu viel Wasser verpackt...


Direkt zur batteriebetriebenen Membranpumpe

Kontakt aufnehmen: (0541) 47059126
Ausgezeichnet.org