Schneckenfressende Schnecke: (Clea helena), Raubturmdeckelschnecke
Schneckenfressende Schnecke: (Clea helena), Raubturmdeckelschnecke
Schneckenfressende Schnecke: (Clea helena), Raubturmdeckelschnecke
Preview: Schneckenfressende Schnecke: (Clea helena), Raubturmdeckelschnecke
Preview: Schneckenfressende Schnecke: (Clea helena), Raubturmdeckelschnecke
Preview: Schneckenfressende Schnecke: (Clea helena), Raubturmdeckelschnecke
Schneckenfressende Schnecke: (Clea helena), Raubturmdeckelschnecke
*
Mobile Preview: Schneckenfressende Schnecke: (Clea helena), Raubturmdeckelschnecke
Mobile Preview: Schneckenfressende Schnecke: (Clea helena), Raubturmdeckelschnecke
Mobile Preview: Schneckenfressende Schnecke: (Clea helena), Raubturmdeckelschnecke

Schneckenfressende Schnecke: (Clea helena), Raubturmdeckelschnecke

Art.Nr.:
L-Koe
ca. 1-2 Tage ca. 1-2 Tage 
Herkunft:
2,99 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

1 Paar Apistogramma hongsloi  var. "super red"
Die  Art Apistogramma hongsloi SUPER RED kann bis zu ca. 9 cm groß werden. Die Tiere halten sich im unteren Drittel des Aquariums auf. Der Bodengrund ist -genauso wie bei Diskusfischen- mit 0,7-1,2mm optimal gewählt. Die Apistogramma hongsloi SUPER RED sind Höhlenbrüter, die Eier werden meist an die Wände von Höhlen geheftet.  Apistogramma hongsloi SUPER RED ernähren sich überwiegend von tierischer Kost, d.h. carnivor. Der PH Wert sollte im leicht sauren Bereich liegen und das Wasser recht weich sein. KH am besten unter 8.
 
34,90 EUR
17,45 EUR pro pro Tier
1 Paar Apistogramma macmasteri var. "doppelrot"
Der Apistogramma macmasteri var. "doppelrot", auch Villavicencio Zwergbuntbarsch genannt, hat eine intensive Rotfärbung und ist ein toller Farbtupfer im Aquarium. Die Tiere werden ca. 8 cm groß und sollten als Paar gehalten werden. Das Männchen ist gegenüber dem Weibchen viel intensiver gefärbt und wird größer. Apistogramma macmasteri sind friedliche Zwergbuntbarsche und können damit sehr gut vergesellschaftet werden.

Die Wasserwerte im Diskusaquarium entsprechen denen, die auch diese Zwergbuntbarschart mag. Das Wasser sollte daher leicht sauer (PH-Wert unter 7) und die Karbonathärte am besten bei unter 10 liegen.

Apistogramma macmasteri ernähren sich überwiegend carnivor. Die Fütterung kann mit Frost-, Lebend- und Flockenfutter erfolgen.
34,90 EUR
17,45 EUR pro pro Tier
Geophagus Gold Albino - Acarichtys heckelii, ca. 6-8 cm

Geophagus Gold Albino
wiss. Name: Acarichthys heckel

Endgröße: 20-25 cm
Temperatur:  24-30°C
pH-Wert:  pH 5,5-7,5
Härte: 2 bis 20° dGH
Sozialverhalten: ruppig
Haltung: Gruppe, Paar
Ernährung: Allesfresser
Wasserregion: unten
Aquariumgröße:  ab 300 l
Geschlechtsunterschied: M mit ausgezogenen Flossen, kräftiger gefärbt
Vorkommen: Südamerika

34,90 EUR
1 Paar Südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsche (Microgeophagus ramirezi) Naturfarbe

Der Schmetterlingsbuntbarsch, wissenschaftlich Microgeophagus ramirezi, ist ein Zwergbuntbarsch -wie der Name schon sagt aus Südamerika- und kann hervorragend mit Diskusfischen vergesellschaftet werden. Er ist der Farbtupfer in jedem Diskusaquarium. In ein 400 Liter Aquarium können problemlos 2-3 Paare dieser kleinbleibenden Buntbarschart einziehen. Die Männchen werden ca. 6 cm und die Weibchen ca. 5 cm groß. Die Tiere werden bei uns ausschließlich als Paar verkauft. 
24,90 EUR
Prachtalgenfresser, Garra flavatra, Panda Saugbarbe
Der Prachtalgenfresser oder auch Panda Algenfresser, wissenschaftlich Garra flavatra, ist ein recht guter Algenfresser mit einem ansprechenden Aussehen.

Die Fische sind gesellig und sollten zu mind. 5 oder 6 Tieren gehalten werden. Sie versammeln sich gerne zum Abweiden von Algen an Steinen oder Aquarienscheiben. Mit zunehmendem Alter entwickeln die Tiere an den Flossenrändern rote Bereiche und daher wird der fleissige Putzer auch Rotflossen-Saugbarbe genannt.

Der Panda Algenfresser passt sehr gut ins Diskusaquarium, da er einen sandigen Bodengrund mag und mit den hohen Temperaturen und Wasserwerten erfahrungsgemäß sehr gut zurecht kommt.

Der Fisch wird bis zu 8 cm groß, bei Lieferung sind die Tiere ca. 4 - 5 cm.

Neben Algen können Flocken und Tabletten gefüttert werden.


14,99 EUR
Kleines Fettblatt (Bacopa monnieri) -Topf-
Das Kleine Fettblatt ist in den Tropen und Subtropen Afrikas, Asiens, Australiens und Amerikas weit verbreitet, auch in Europa wurde es vereinzelt eingeschleppt. In der Natur findet man es meist als Sumpfpflanze, die Pflege im Aquarium ist empfehlenswert und problemlos. Die submersen, also (im Aquarium) unter Wasser befindlichen Stängel wachsen aufrecht und verzweigen sich nur wenig. Wenn man aber den Kopfstängel abschneidet, treibt der untere Sprossteil bereitwillig neu aus. Für das Einpflanzen können jeweils 2 bis 4 Stängel gemeinsam in den Bodengrund versenkt werden, hierfür empfehlen wir die Verwendung einer Pflanzpinzette.

Für den Bodengrund ist wie für andere Aquariumpflanzen feiner Kies oder Sand zu empfehlen, da hier die Wurzeln besser Halt finden.

easy-to-keep

4,99 EUR
Checkliste für die
Diskushaltung downloaden
Ausgezeichnet.org